Umbau in der Family World & im SB-Restaurant Alle Infos auf einen Blick

Liebe Gäste der Alpentherme Gastein,

wir sind mitten drinnen in den Umbauarbeiten der Family World und freuen uns schon auf die Teileröffnung am 29. Mai. Die Umbauarbeiten in unserem SB-Restaurant sind abgeschlossen und wir öffnen ab 28. Mai wieder die Türen. Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zu den Maßnahmen inklusive Zeitplan und Antworten zu häufig gestellten Fragen!
 

Zeitplan Family World:

  • Ab dem 3. April wird die Family World für den Umbau komplett gesperrt.
  • Ab Mitte April erfolgt die Inbetriebnahme der Außenattraktionen wie 4-Bahnen-Wellenrutsche, Kleinkinder Außenbecken und Thermalwasser Badesee.
  • Die Teil-Inbetriebnahme der Family World ist für 29. Mai geplant. In Betrieb gehen das Innen- und Außenbecken inkl. Strömungskanal & Rutschen sowie Kleinkinder- und Babybecken. Gesperrt bleibt der Innenbereich des Doms für die Finalisierung des Meerwasser-Aquariums.
  • Die neue Familien-Sauna, der neue Ruheraum und das Meerwasser-Aquarium sollen im Herbst eröffnet werden.

Was wird in der Alpentherme Gastein umgebaut?
Was ist neu im SB-Restaurant?

  • Der 12 Meter hohe Erlebnis-Dom in der Family World wird zukünftig auf 3 Ebenen Platz für Thermengäste bieten. Es entstehen ein Meerwasser-Aquarium auf der untersten Ebene, eine neue Familien-Sauna auf der mittleren Ebene sowie ein Ruheraum auf der obersten Ebene.
  • Das SB-Restaurant wurde modernisiert und am 28. Mai wiedereröffnet. Ein neu strukturierter Buffet- und Kassenbereich sorgt für eine schnellere und komfortablere Ausgabe der Speisen und Getränke, durch die Integration des bisherigen A la Carte Restaurants zum SB-Bereich wurde mehr Platz für die Gäste geschaffen.

Kleine Einblicke in unsere Baustellenarbeit:

Allgemeine Fragen zum Umbau:

Was wird in der Alpentherme Gastein umgebaut?

Der 12 Meter hohe Dom in der Family World wird neugestaltet und bietet zukünftig auf
drei Ebenen noch mehr Platz für unsere Gäste. Es entstehen ein Aquarium auf der
untersten Ebene, eine Textilsauna auf der mittleren Ebene sowie ein Ruheraum auf der
obersten Ebene.
Neben der Neugestaltung des Doms wurde auch das SB-Restaurant modernisiert und
neu gestaltet.

Warum wird die Alpentherme Gastein umgebaut?

Die Neugestaltung des Doms zielt darauf ab, die Alpentherme Gastein noch besser auf die Bedürfnisse von Familien auszurichten und noch attraktiver für Besucher zu gestalten. Dafür wird die Höhe des Doms bautechnisch optimal ausgenutzt: Auf der obersten Ebene entsteht ein Ruheraum, der Familien mit Kindern noch mehr Erholung und Entspannung bietet. Auf der mittleren Ebene wird eine Textilsauna realisiert, wo auch spezielle Aufgüsse für Kinder angeboten werden. Im unteren Bereich des Doms entsteht ein großzügiges Aquarium. Zudem bringt die Modernisierung des SB-Restaurants mehr Komfort durch eine optimierte Ausgabe der Speisen- und Getränke, kürzere Wartezeiten und mehr Platz für die Gäste. Die Anschaffung neuer Geräte wird dazu beitragen, den Energieverbrach der Alpentherme Gastein weiter zu minimieren.

Warum baut die Alpentherme Gastein eine Textilsauna?

Eine eigene Textilsauna in der Family World bietet die Möglichkeit, besser auf die Bedürfnisse von Familien einzugehen, indem beispielsweise spezielle Aufgüsse für Kinder angeboten werden. Der bisherige Familien Sauna Sonntag in der Sauna World entfällt ab Fertigstellung der Textilsauna. Somit steht die Sauna World täglich exklusiv den Saunagästen ab 16 Jahren zur Verfügung. Zudem ist die Textilsauna eine gute Alternative für Gäste aus anderen Kulturkreisen, für die Nacktsaunieren ungewohnt ist. So kann sichergestellt werden, dass sich alle Gäste wohl und respektiert fühlen, unabhängig von ihren  persönlichen Präferenzen.

Wie lange wird der Umbau dauern und gibt es währenddessen für Gäste relevante Einschränkungen im Betrieb?

Die Family World ist seit dem 3. April 2024 für den Umbau geschlossen. Da die Einschränkungen für Gäste so gering wie möglich gehalten werden sollen, ist aber bereits für den 29. Mai die teilweise Wiederaufnahme des Betriebs in der Family World geplant.
Dann werden das Innen- und Außenbecken inklusive Strömungskanal und Rutschen sowie das Kleinkinder- und Babybecken wieder in Betrieb genommen. Das Kleinkinder-Außenbecken sowie die 4-Bahnen-Wellenrutsche sind bei Schönwetter bereits wieder in Betrieb. Der Innenbereich des Doms bleibt jedoch vorerst geschlossen. Die komplette Fertigstellung dann auch der neuen Attraktionen im Dom ist für September geplant. Bereits am 28. Mai wird das SB-Restaurant wieder geöffnet. Bis dahin können Gäste weiterhin das Speisenangebot im externen Restaurant nutzen.

Kommt es zu Lärmbelästigungen während des Umbaus?

Während der Umbauarbeiten ist nicht dauerhaft mit Baulärm in den anderen Bereichen der Alpentherme Gastein zu rechnen. Kurzzeitige Beeinträchtigungen werden so gering wie möglich gehalten.

Wie hoch ist das Investitionsvolumen für den Umbau?

Die Gesamtkosten des Umbaus belaufen sich auf etwa vier Millionen Euro. Der Großteil der Investition fällt dabei mit drei Millionen Euro auf die neue Textilsauna, den neuen Ruheraum sowie die Modernisierung des SB-Restaurants.

Welche Maßnahmen werden ergriffen, um den Energieverbrauch der Alpentherme Gastein zu minimieren?

Die Alpentherme Gastein hat bereits früh begonnen, Energieeffizienzmaßnahmen umzusetzen und heizt unter anderem aufgrund einer Photovoltaik-Anlage klimaneutral. Durch diverse Modernisierungsarbeiten werden zudem seit 2020 jährlich rd. 400 Tonnen CO2 eingespart. Auch bei den aktuellen Investitionen wird auf die Energie-Effizienz geachtet, so wird es z.B. in der Gastronomie durch die Anschaffung neuer Geräte zu weiteren erheblichen Energieeinsparung kommen.

Fragen zum Meerwasseraquarium

Welche Arten von Meerestieren werden in dem Aquarium angesiedelt?

Rund 500 Meerestiere werden in dem Aquarium eine naturnahe Heimat finden. Bei den Tieren handelt es sich v.a. um kleine Schwarmfische, die nicht größer als maximal 50 Zentimeter werden, ortstreu sind und auch in freier Wildbahn keine langen Strecken zurücklegen. Auf Meeressäuger und Haie wird ausdrücklich verzichtet.

Ist das Aquarium groß genug für die Tiere?

Das Aquarium fasst rd. 300 Kubikmeter Wasser und bietet so ausreichend Platz, Rückzugsorte und Unterschlupfmöglichkeiten für die Bewohner.

Woher kommen die Tiere für das Aquarium?

Um die natürlichen Ökosysteme zu schützen, stammen die Aquariumsbewohner ausschließlich aus zertifizierter Nachzucht.

Wie wird sichergestellt, dass die Tiere unter artgerechten Bedingungen leben?

Die Bedingungen im Aquarium sind speziell auf die Bedürfnisse der Meeresbewohner abgestimmt, insbesondere was die Wasserqualität und Lebensraumgestaltung betrifft. Durch eingeschränkte Öffnungszeiten des Aquarium-Bereichs von 09:00 bis 22:00 Uhr werden zudem regelmäßige Ruhezeiten für die Tiere sichergestellt.

Werden Experten für Meeresbiologie oder Tierwohl in den Planungsprozess des Aquariums einbezogen?

Die Planung des Aquariums erfolgt in enger Abstimmung mit dem renommierten Aquaristen Werner Knapp (beeidigter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger für den Bereich Meeresaquaristik und Meerestiere, Leiter des Korallenriff Center Wien), der Mitarbeitende der Alpentherme Gastein schult und das Aquarium auch nach Fertigstellung betreut. Außerdem ist die auf Fische spezialisierte Fachtierärztin Dr. Tamara Frank (Mitglied der Fachtierarztprüfungskommission für Fische), in die Planung und Gestaltung des Aquariums involviert und das Aquarium ebenfalls nach Fertigstellung betreut.

Wer ist für die regelmäßige Pflege und Betreuung des Aquariums und der Tiere zuständig?

Ein Expertenteam der Alpentherme Gastein wird intensiv geschult und für regelmäßige Wassermessungen und Reinigungsmaßnahmen sowie die Betreuung der Aquariumsbewohner zuständig sein. Unterstützt wird das Team dabei von dem
renommierten Aquaristen Werner Knapp und der auf Fische spezialisierten Fachtierärztin Dr. Tamara Frank, die die Tiere auch schon beim Transport und Besatz des Aquariums begleiten.

Wie wird das Wohlergehen der Tiere sichergestellt?

Das geschulte Expertenteam der Alpentherme Gastein wird die Gesundheit und das Wohlbefinden der Tiere regelmäßig überprüfen. Zudem erfolgen regelmäßige Visiten der auf Fische spezialisierten Fachtierärztin Dr. Tamara Frank.

Warum hat sich die Alpentherme Gastein nicht für ein Süßwasser-Aquarium entschieden?

Die Raumtemperatur im Thermalbereich beträgt etwa 30 Grad. Entsprechend sind die Räumlichkeiten der Alpentherme Gastein naturgemäß besser für Meerwasser-Aquaristik geeignet.

Gibt es spezielle Programme oder Führungen, um mehr über die Meeresbewohner zu lernen?

Die Alpentherme Gastein legt großen Wert darauf, ihre Gäste mit Hilfe des Aquariums unter anderem für die Verschmutzung der Meere zu sensibilisieren und damit einen Beitrag zum Schutz der Meeresumwelt zu leisten. In diesem Zusammenhang werden
umfangreiche Informationen über Tiere, Pflanzen und deren Lebensräume sowie über die Auswirkungen der Meeresverschmutzung erarbeitet. Geplant sind unter anderem Schautafeln, Infoscreens, Blogbeiträge und Thementage.

Können Gäste mit den Meerestieren interagieren oder schwimmen?

Das Aquarium ist ein sogenanntes Tunnelaquarium, das durch eine spezielle Acrylscheibe von den Besuchern getrennt ist. Die Fische können sich sowohl auf der einen als auch auf der anderen Seite aufhalten und beide Bereiche durchschwimmen. Die
Besucher wiederum können durch einen 9 m langen Tunnel in das Aquarium „hineinschwimmen“. Ein Schwimmen oder Tauchen gemeinsam mit den Meerestieren ist für Gäste nicht möglich.

Gibt es einen Plan für den Fall, dass Tiere erkranken oder das Ökosystem im Aquarium aus dem Gleichgewicht gerät?

Zusammen mit dem Aquaristen Werner Knapp und der auf Fische spezialisierten Fachtierärztin Dr. Tamara Frank wurden entsprechende Notfallpläne ausgearbeitet, um für alle Eventualitäten gerüstet zu sein. Sollte sich an den eingestellten Wasserwerten etwas ändern, schlägt die verbaute Technik sofort an und benachrichtigt sowohl einen Bereitschaftsdienst als auch Werner Knapp. Außerdem wird das Aquarium durch ein eigenes Notstrom-Aggregat abgesichert. Und sollte ein Fisch offensichtlich krank oder verletzt sein, wird er sofort aus dem Aquarium genommen und von Dr. Tamara Frank in einem der insgesamt 10 Quarantänebecken behandelt.

Warum baut die Alpentherme Gastein ein Meerwasseraquarium?

Die Alpentherme Gastein ist seit 20 Jahren ein beliebtes Ausflugsziel für Gäste und Einheimische und damit ein wichtiger Infrastruktur-Betrieb und Arbeitgeber in der Region. Um für die Gäste attraktiv zu bleiben und neue Anreize für einen Besuch zu setzen, wird der inzwischen in die Jahre gekommen „Multimedia-Erlebnis-Dom“ nach 20 Jahren neugestaltet. Statt wie bisher mit Filmen und virtuellen Inhalten zu locken, soll Kindern und Familien die Möglichkeit geboten werden, Meerestiere Hautnah zu erleben ohne dafür weite Strecken fliegen zu müssen. Das Aquarium ist dabei mehr als nur eine Attraktion. Die Alpentherme Gastein hat sich mit der Errichtung des Aquariums auch bewusst einem Bildungsauftrag verschrieben und möchte die Gäste unter anderem mit Hilfe von Schautafeln und Infoscreens über die Meeresbewohner informieren und für Themen wie die Verschmutzung der Meere und den Schutz der Meeresumwelt sensibilisieren.

Ist die Haltung von Meerestieren in einem künstlichen Umfeld ethisch vertretbar?

Die Haltung von Meerestieren in einer künstlichen Umgebung ist mit einer großen Verantwortung verbunden. Für die Alpentherme Gastein steht das Wohl der Tiere immer an erster Stelle! Es wird größter Wert darauf gelegt, dass die Bedingungen im Aquarium speziell auf die Bedürfnisse der Meeresbewohner abgestimmt sind. Deshalb wird auch
eng mit einem Aquaristen und einer auf Fische spezialisierten Tierärztin zusammengearbeitet, um sicherzustellen, dass die Tiere stets gut betreut werden. Darüber hinaus hat sich die Alpentherme Gastein mit der Errichtung des Aquariums auch
einem Bildungsauftrag verschrieben und wird die Thermen-Gäste unter anderem für die Verschmutzung der Meere sensibilisieren und einen Beitrag zum Schutz der Meeresumwelt leisten.

Sie haben Fragen? Das Team der Alpentherme freut sich auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail.