Thermenangebot in Gastein: Radon-Thermalwannenbad

Das Radon-Thermalwannenbad ist das wichtigste Grund-Kurmittel, das Ihnen während Ihres Gesundheitsurlaubes im Kurzentrum Bad Hofgastein zur Verfügung steht. Die Spezialwannen enthalten 480 Liter Thermalwasser  mit einer Badetemperatur von 36 bis 38° Celsius. Der Kurgast bleibt zwischen 15 und 22 Minuten im Wasser. Radongehalt (Wasser der Elisabethquelle Bad Gastein): 52 nCi/L.

 Das über Haut und Atemwege aufgenommene Radon wird nach kurzer Zeit vollständig abgebaut. Radon rhythmisiert das vegetative Nervensystem und regt Stoffwechsel und Zellerneuerung an.

 

Thermenurlaub Angebote: Radon-Thermal-Unterwassertherapie

Die Unterwassertherapie gilt als wichtigstes Kurmittel bei Wirbelsäulen- und Gelenksproblemen. Durch den Auftrieb im warmen Wasser wird der Körper fast schwerelos. Radon wirkt zudem schmerzlindernd. Der Therapeut ergänzt die Behandlung bei Bedarf mit Druckstrahl-Schlauchmassagen oder der Glissonschlinge. Wassertemperatur: 34° bis 36° Celsius, Therapiedauer: 25 Minuten.

 Ruhezeiten von rund einer halben Stunde runden die Behandlungen in Ihrem Gesundheitsurlaub im Kurzentrum Bad Hofgastein ab.

Anwendungsbereich

  • degenerative, rheumatische Erkrankungen an Wirbelsäule und Gelenken
  • postoperative Zustände mit Beweglichkeitseinschränkungen und Abschwächung der Muskulatur
  • neurologische Erkrankungen mit Spastik, Akinetose und Koordinationsstörungen

 

Durchatmen in Ihrem Gesundheitsurlaub: Kurangebote zur Thermal-Inhalation

Heilsame Kurangebote für die Atemwege: Die Inhalationen mit Radon-Thermalwasser führen zu einer örtlichen Überwärmung, wodurch der Körper Infekte besser abwehren kann. Das Thermalwasser löst Verschleimungen und senkt die Neigung zu asthmatischen Verkrampfungen.

Möchten Sie in Ihrem Gesundheitsurlaub die vielfältigen Radon Kurangebote nützen? Kontaktieren Sie das Team im Kurzentrum Bad Hofgastein, das Ihnen gerne weitere Auskünfte gibt.