Der menschliche Gangzyklus besteht aus 7 Phasen. Die Ganganalyse besteht darin Abweichungen vom normalen Gangbild zu entdecken und in späterer Folge zu verbessern.

Wie funktioniert das?

Der Kunde geht barfuss oder mit Socken mehrere Male über eine im Boden eingebaute Druckmessplatte. Der Therapeut beurteilt das Gangbild sowohl visuell und aufgrund der Auswertung der Druckmessplatte. Ideal um Defizite zu erkennen und mit gezielten Übungen entgegenzuwirken.