Chemische Analyse - in 1 kg Quellwasser:

Kationen:

  • Natrium                       77,40 mg
  • Kalium                           3,10 mg
  • Calcium                      21,80 mg
  • Magnesium                  0,37 mg

Andere:

  • Silicium                   20,10 mg 
  • Eisen, Bor, Spurenelemente

Anionen:

  • Hydrogencarbonat     58,70 mg
  • Chlorid                           24,20 mg
  • Fluorid                              5,21 mg
  • Sulfat                            126,00 mg
  • Nitrat                                0,10 mg

Gesundheitsurlaub in Salzburg: Heilwasser mit überdurchschnittlichen Werten

Organische Stoffe sind nur in sehr geringen Mengen vorhanden. Die Gasteiner Thermalquellen erfüllen auf zweifache Weise die Anforderungen, die das österreichische Heilvorkommen- und Kurortegesetz für die Anerkennung als Heilwasser vorschreibt.

 Die Quelltemperatur wie auch die Temperatur am Nutzungsort liegen mit ca. 46 Grad ständig weit über dem Mindestwert. Das Heilwasser übersteigt – hinsichtlich seines Gehaltes an besonderen Inhaltsstoffen – mit einer Radon-222-Konzentration von 55,00 nCi/l bei der Elisabethquelle deutlich den für Badekuren festgelegten Mindestwert von 10 nCi/l.

 Überzeugen Sie sich selbst von den positiven Wirkungen des Heilwassers: Wenn Sie einen Kuraufenthalt oder einen Gesundheitsurlaub in Salzburg planen, ist das Kurzentrum Bad Hofgastein die erste Wahl. Informieren Sie sich beim freundlichen Team des Kurzentrums.